Deine Fragen

ABC...
serpil karaaslan
Serpil Karaaslan  ::  Was Soll Ich Tun
23 Dezember 2016 14:07:12

Guten Tag Herr Doktor, bei wurde an den L2 L3 L4 Wirbelkörper-Ecken eine Zuspitzung festgestellt. Die L3_4 Bandscheibe zeigt rechts parazentral_ foraminal Wölbung und drückt auf den Duralsack und verengt die rechte laterale Aussparung. Die L4_5 Bandscheibe zeigt einen partiell anularen Riss und eine Vorsprung mit breiter Basis und drückt auf den Duralsack, auf beiden lateralen Aussparungen und im Durchmesser des Spinalkanals sind Verengungen vorhanden. Am L5 links ist eine Einrückung auf die Nervenwurzel vorhanden. Die Bandscheibensignale von L4_5 und L5_S1 sind in der Degeneration sekundär vermindert. Mein Arzt sagt, dass der Bandscheibenvorfall zwar operiert werden muss, aber er eigentlich nicht gerne operieren würde, er hat eine Physiotherapie empfohlen, würde mir eine Physiotherapie helfen, ich habe einen Kraftverlust in den Beinen, sollte ich eine Physiotherapie beginnen, ich habe keine weiteren ernsthaften Erkrankungen, und nehme normal am Alltag teil, ihre Ansicht ist mir sehr wichtig, und ich danke im Voraus.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
23 Dezember 2016 14:25:39

Das MR-Ergebnis, von dem sie sprechen, würde keinen Kraftverlust in den Beinen erklären. Nur ein Kraftverlust an den Fußgelenken würde plausibel sein. Aufgrund der Verengung kann ihre Gehstrecke eingeschränkt sein und es kann ab und an zu Taubheitsgefühlen kommen, doch ihr Untersuchungsergebnis zeigt keine Indikation für eine OP. Wenn ihre Fußuntersuchung eine gute Kraftübertragung anzeigt, ist eine Physiotherapie angemessener.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Bahadır Rüzgar
Bahadır Rüzgar  ::  Cerebellum-Erschlaffung
23 Dezember 2016 13:32:13

Herr Doktor ich flehe sie an, meine Schwester würde an einer Cerebellum-Erschlaffung leiden, was sollen wir jetzt tun, bitte helfen sie uns, würde es mit einer Operation behoben werden können, wofür sollten wir uns entscheiden

MR: EXTREMITÄTEN EINSEITIG

Entlordosierung der Halswirbelsäule. Die Halswirbel auf Korpus Höhe und die Signaleigenschaften werden normal beobachtet.

Auf C3-4 Ebene sind die Kord und bilateralen neuralen Foramen normal. Die an die Bandscheibe grenzenden Wirbel-Plateaus sind normal.
Auf C4-5 Ebene in Abhängigkeit mit der Bandscheibenauslauf minimale Kord-Einrückungen vorhanden. Die bilateralen neuralen Foramen normal. Die an die Bandscheiben grenzenden Wirbel-Plateaus sind normal.
Auf C5-6 Ebene in Abhängigkeit mit der linken Paramedian Bandscheiben-Vorsprung Kord-Einrückung vorhanden. Die bilateralen neuralen Foramen sind normal. Die an die Bandscheiben grenzenden Wirbel-Plateaus sind normal.
Auf C6-7 Ebene in Abhängigkeit mit der rechten Paramedian Bandscheiben-Vorsprung Kord-Einrückung vorhanden. Die bilateralen neuralen Foramen sind normal. Die an die Bandscheiben grenzenden Wirbel-Plateaus sind normal.

**Die Cerebellum Mandel zeigen am Foramen Magnum eine 6mm Herniation. Die Erscheinung ist aus Chiari 1 Sicht beachtenswert.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
23 Dezember 2016 14:23:30

Erst einmal wünsche ich eine gute Besserung. Die Erschlaffung an den Mandeln ihrer Patientin beträgt 6mm, das macht einen chirurgischen Eingriff erst mal nicht erforderlich. Hier sind die Befunde bei der Untersuchung und die Symptome entscheidend. Falls erforderlichen können Techniken wie die Sep-Mep eingesetzt werden. Hier wird eine OP-Entscheidung nicht aufgrund der MR sondern auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse gefällt. Nicht jede Erschlaffung muss chirurgisch korrigiert werden. Selbst wenn eine OP erforderlich wäre, müssen sie sich keine Sorgen machen, der Eingriff ist nicht sonderlich schwierig. Noch einmal gute Besserung.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

ayten
Ayten  ::  Mr Wirbel, Zervikal
22 Dezember 2016 20:22:50

Ich bin eine 62 Jahre alte, weibliche Patientin, ich habe mich aufgrund heftiger Schmerzen im rechten Arm und an der rechten Schulter an den Arzt gewendet. Er wünschte eine MR-Aufnahme, mein Ergebnis:
Im Sagittal-Plan t1 gewichtete SE, in den Sagittal und Axial-Plänen wurden t2 gewichtete TSE-Segmente entnommen
Entlordosierung der Halswirbelsäule
Kraniovertebrale Kreuzung normal
Wirbel auf Korpus Höhe, hintere Elemente, Signal-Intensitäten normal
Am T2 Wirbelkorpus eine fokal-fettige Hämangiom vorhanden
Auf C3-4 Ebene linker Paramedian Vorsprung vorhanden
Auf C5-6 Ebene linker Paramedian Vorsprung vorhanden
Auf C6-7 Ebene hinten zentral-linker Paramedian Vorsprung auffällig
Bilateral neurale Foramen normal
Spinalkanal Erweiterung, zervikaler Spinal Kord und Paraspinal Weichgewebe normal
Ich wäre ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir Auskunft geben können. Noch einen guten Abend.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
23 Dezember 2016 14:21:07

Erst einmal eine gute Besserung. Ihrem Bericht entsprechend haben sie in 3 Abständen Bandscheibenvorfälle, doch ihre Nervenwurzeln und ihr Knochenmarkkanal sind in ausreichender Weite. Ihr Arzt wird ihnen sicherlich eine Physiotherapie und medikamentöse Behandlungen empfehlen.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Başak
Başak  ::  Nackenschmerzen Zervikal Mr
21 Dezember 2016 19:25:55

Guten Tag Herr Doktor, ich bin eine 32 Jahre alte Patientin. Ich wurde aufgrund meiner linksseitigen Nackenschmerzen und Nackenstarre Beschwerden untersucht, an meine Nackenschmerzen schließen sich von Zeit zu Zeit Rückenschmerzen und Taubheitsgefühle an der Hand, sowie Schulterschmerzen, Taubheitsgefühle in den Armen an. Der Arzt wollte eine zervikale MR. Momentan geht es mir gut, doch ich habe mich zwei Jahre lang auf die Beamten-Zulassungsprüfung (KPSS) vorbereitet, zu dieser Zeit bin ich jeden Morgen mit tauben Fingerspitzen und Kribbeln aufgewacht, seit August lerne ich nicht mehr für die Prüfung, gehe früh schlafen, meine Beschwerden hatten abgenommen, doch von Zeit zu Zeit nehmen sie wieder zu, zur Zeit beschränken sich die Schmerzen auf die Schultern. Mein Orthopäde hat mich an einen Neurochirurgen verwiesen. Meine MR-Ergebnisse sehen wie folgend aus:

UNTERSUCHUNGSMETHODE: IM SAGGITAL PLAN SE T1 und FSE T2 gewichtet
im Axialplan GRE gewichtet

Entlordosierung an der Halswirbelsäule.
Leichte Ondulation an der zervikalen Achse beobachtet.
Die Kraniozervikale Kreuzung normal.
An den C3-4 Bandscheiben vorne subarachnoidaler Abstand teilweise verengende sehr leichte zentrale hintere Vorsprünge beobachtet.
An den C4-5 Bandscheiben vorne suarachnoidaler Abstand teilweise verengende minimal zentrale hintere Vorsprünge beobachtet.
An den C5-6 Bandscheiben minimal zentraler hinterer Vorsprung mit Basis beobachtet.
Die Spinalkanal Kalibrationen zeigen zu den oben genannten Pathologien sekundär lokale Verengungen.
Wirbel-Korpus Höhe und Signalintensitäten normal.
Kein Befund auf Herniation am Spinal-Kord und kein Wurzeldruck beobachtet….

Ich würde mich über eine Prognose freuen und danke im Voraus…

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
21 Dezember 2016 23:19:52

Gute Besserung. Sie leiden an einer Entlordosierung der Halswirbelsäule und einem Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule im Anfangsstadium. Ein chirurgischer Eingriff ist nicht erforderlich, doch um einem Fortschreiten vorzubeugen, sollten sie eine Physiotherapie durchführen, um die nützlichen Bewegungen zu erlernen.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Tuğce keskiner
Tuğce Keskiner  ::  Nackenschmerzen
21 Dezember 2016 00:53:28

Herr Doktor, ich möchte ihnen gleich im Vorfeld danken. Ich habe heftige Nackenschmerzen und dies beeinflusst meinen Alltag stark. Es wurde eine MR aufgenommen und dies sind die Ergebnisse…
Entlordosierung an der Halswirbelsäule.
Alle zervikalen intervertebralen Bandscheibensignale sind sekundär zur Degeneration vermindert.
An den C3-4, C4-5 und C5-6 intervertebralen Bandscheiben sind diffuse annulare Bulge vorhanden, und am vorderen subarachnoiden Zwischenraum ist eine Verengung vorhanden.
An den Paravertebralen Weichgeweben wurden pathologische Befunde festgestellt.

Mir wurden hiergegen lediglich Schmerzmittel verschrieben.
Ich wollte auch ihre Ansicht hierzu einholen.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
21 Dezember 2016 23:20:52

Die Medikamente sollten ausreichend sein, wenn ihre Schmerzen anhalten, könnten sie eine Physiotherapie in Erwägung ziehen.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Metin ÜNAL
Metin Ünal  ::  Mr Bericht
20 Dezember 2016 13:08:35

Hallo Herr Doktor. Ich möchte ihnen gleich im Vorfeld für ihre Antwort danken. Ich leide an Schulter- und Armschmerzen, sowie Taubheit an den Fingerspitzen, mit diesem Beschwerden bin ich zu einem Orthopäden gegangen, es wurde eine MR durchgeführt, im Bericht wurde farblich folgendes hervorgehoben, das Signal der Bandscheibe C5-C6 ist vermindert. Kord und Wurzeln sind auf allen Ebenen frei.
Danke nochmals

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
20 Dezember 2016 21:34:11

Ihr MR Bericht ist normal, gute Besserung.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

İHSAN SOYDAŞ
İhsan Soydaş  ::  Knochenmark-Verengung
18 Dezember 2016 22:35:14

Hallo Herr Doktor, meine Mutter hat so eine Erkrankung, es wurde eine MR durchgeführt, es wurden einige Aufnahmen von ihrer Hüfte und ihrer Lendengegend angefordert, diese haben wir aufnehmen lassen, doch wir haben keine eindeutige Antwort erhalten. Die Schmerzen meiner Mutter tauchen periodisch in Schüben auf, sie sagt, die Schmerzen sind mal im Kreuz, mal an den Oberschenkeln, mal in den Waden und mal im Fußbereich, alle Schmerzen sind immer auf der RECHTEN Seite, wie gesagt uns wurde gesagt, es wäre eine Knochenmark-Verengung, doch sie haben auch hinzugefügt, dass dies nicht solche heftigen Schmerzen verursachen sollte, doch meiner Mutter sagt, dass ihre Schmerzen nicht zu ertragen sind. Sie sagen die Operation würde keine Lösung garantieren, wäre aber ein nicht umkehrbarer Eingriff, wir wissen nicht was wir machen sollen, es gibt zwar noch viele weiteren Fragen und viel was ich ihnen erzählen könnte, doch es ist schwer dies hier so auszudrücken. Ich danke ihnen im Voraus.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
18 Dezember 2016 23:46:58

Welche Untersuchungen durchgeführt werden sollten und die Frage, ob ihre Mutter operiert werden sollte oder nicht, kann nur der behandelnde Arzt entscheiden. Wenn sie es wünschen können sie gerne jederzeit zu mir kommen.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Ahmet Şahin
Ahmet Şahin  ::  Kreuzschmerzen
18 Dezember 2016 16:11:33

Sehr geehrte Herr Doktor,
ich hatte Sie am 16. Dezember besucht.
Ich wollte nur wissen, ob im Sakral-Bereich bei mir alles in Ordnung ist.
Ich habe aus den MR-Aufnahmen ein Album angelegt. Weil ich nicht weiß, welche von denen für sie von Belang sind, habe ich alle eingestellt.
Können Sie sich mal ansehen. Guten Tag.
https://www.facebook.com/profile.php?id=100014712150314&sk=photos&collection_token=100014712150314%3A2305272732%3A69&set=a.100370117130060.1073741826.100014712150314&type=3

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
18 Dezember 2016 23:45:15

Ich hatte ihnen meinen Befund nach der Ansicht dieser Aufnahmen mitgeteilt. Sie leiden nicht an einer Lendenwirbel-Verschiebung, machen sie sich keine Sorgen.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Bahar Demirat
Bahar Demirat  ::  Nacken Mr Bewertung
18 Dezember 2016 15:40:18

Sehr geehrter Herr Doktor, vorab möchte ich Ihnen für ihre schnell Antwort und Ihre Informationen danken. Es wurde eine EMG durchgeführt, der Arzt sagte, dass alles in Ordnung sei. Doch was ich nicht sagte ist das mein ANA und mein SSA positiv waren und daraufhin eine medikamentöse Behandlung gestartet wurde, durch den Rheumatologen. Doch diese Taubheitsgefühle waren auch schon vor den Medikamenten vorhanden. Weil der Rheumatologe nicht gesagt hatte, dass die Taubheitsgefühle aufgrund des Untersuchungsergebnisses auftauchten, hatte ich dies bei meinem vorherigen Schreiben nicht erwähnt. Können diese Ergebnisse solche Taubheitsgefühle verursachen… Ich möchte Ihnen nochmals für ihre baldige Antwort danken. Ich werde die Medikamente, die Sie mir empfohlen haben, meinem Arzt sagen. Ich bin auch etwas über besorgt, und denke ständig über meine Beschwerden nach… Was anderes gibt es nicht Herr Doktor, das war alles, was ich ihnen noch mitteilen wollte. Ich wünsche einen erfolgreichen Tag. Beste Grüße.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
18 Dezember 2016 23:44:16

Ich kann hiernach nur noch durch eine eigene Untersuchung zu einem Ergebnis gelangen, tut mir leid… meines Erachtens sollten Sie meine Empfehlung mal überdenken. Viel Glück
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Bahar Demirat
Bahar Demirat  ::  Nacken Mr Bewertung
18 Dezember 2016 13:47:47

Herr Doktor, erst Mal danke schön für die rasche Antwort. Ich möchte ihnen ihrer Fragen beantworten. Erstens nach dem B12 wurde gesehen. Das Ergebnis war 520. Bezüglich der Augen, ja ich bin weitsichtig und leide an Astigmatismus, ich trage durchgehend eine Brille, zum Glück bin ich noch die Ohnmächtig geworden oder so etwas. Nur ich nehme Schilddrüsen-Medikamente ein, weil ich an Hashimoto leide. Mein Blutdruck erhöht sich eher selten, also kein Problem. Doch ich leide auch an Migräne, Aura Migräne, können die Taubheitsgefühle auch daher rühren, ich bin schon ganz konfus, mir ständig darüber den Kopf zu zerbrechen, ob sie daher rühren oder von woanders, ich möchte Ihnen nochmals für ihre Unterstützung und ihre Bewertung danken. Ach ja ich bin übrigens 43 Jahre alt. Ich wünsche noch einen guten Tag.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
18 Dezember 2016 14:30:26

Manchmal können neuropathische Schmerzen auch von Halswirbelsäulen Deformationen erzeugt werden, und manchmal kann es vorkommen, dass wir den Entstehungsgrund gar nicht finden. Ich denke gegen ihre Taubheitsgefühle können sie Lyrica oder Neurontin in niedrigen Dosen einnehmen. Natürlich auf Anraten ihres behandelnden Arztes. Als letztes könnte, um festzustellen ob ein Nerv eingeklemmt ist oder nicht, eine EMG durchgeführt werden. Alles Gute.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

ferite
Ferite  ::  Bandscheibenvorfall Und Schmerzen Im Kreuz Und In Den Beinen
17 Dezember 2016 14:46:31

Guten Tag Herr Doktor;
ich habe diese Woche meine MR Ergebnisse bekommen. Ich leide seit einiger Zeit an Schmerzen im Kreuz, als würde mein Kreuz in zwei brechen und an permanenten Schmerzen in den Beinen.
Ich habe eine Physiotherapie gemacht und Medikamente eingenommen, auch wenn die Schmerzen dadurch weniger wurden, sind sie immer noch da. Die Schmerzen am Kreuz, an den Beinen und an den Fersen treten immer noch auf. Was soll ich tun, liegt ein Grund für einen chirurgischen Eingriff vor. Ich würde mich sehr über ihre Hilfe freuen. Danke

Meine MR Ergebnisse

Lomber MR

Technik
Axialer Plan T2 Sagittal Plan T1+T2

L5-S1 Bandscheibensignal und Höhe vermindert
Auf L5-S1 Ebene zentraler Bandscheiben-Vorsprung beobachtet, Druck auf den Duralsack. Verengung an den lateralen Ausnehmungen, im Spinalkanal an den Nervenwurzeln Einrückungen vorhanden.
Auf L1-2 Ebene zentrales Bugging beobachtet, Einrückungen am Duralsack vorhanden.

Die Aufreihung der Wirbel-Korpus Höhen sind natürlich.
Der Sagittal-Durchmesser des Spinalkanals ist innerhalb normaler Grenzen.
Der Konus Medullaris hört auf normaler Ebene auf.
Die Intradurale Cauda equina Fasern sind frei.
Es wurden am paravertebralen Weichgewebe keine pathologischen Signalveränderungen festgestellt.

Danke schön.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
18 Dezember 2016 14:31:55

Gute Besserung. An ihren L5-S1, also Steißbein-Wirbeln wurden 2seitige, kleine Bandscheibenvorfälle festgestellt. Meines Erachtens sollten sie sich an einen Physiotherapeuten wenden. Wenn er es für erforderlich hält, wird er ihnen eine Physiotherapie verschreiben, oder er könnte auch mit einer medikamentösen Behandlung beginnen. Alles Gute.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Eda Sahra
Eda Sahra  ::  Bandscheibenvorfall
16 Dezember 2016 17:12:03

Guten Tag Herr Doktor; Vor 5 Jahren bin ich für fast zwei Monate aufgrund von Kreuzschmerzen ausgefallen, damals wurde mir gesagt, dass ich an einem Bandscheibenvorfall leide. Ich habe danach versucht immer sehr vorsichtig zu sein, bin etwas geschwommen, habe Gewicht abgenommen, solange ich vorsichtig war, ging es mir eine lange Zeit gut. Wenn ich längere Zeit stehe bekomme ich sehr heftige Schmerzen. Der Schmerz strahlt von den Hüften bis zu den Fußknöcheln. Vor 1 Monat hatte ich wieder einen Hexenschuss und seit 3 Wochen fällt mir das Gehen sehr schwer. Ich habe noch einmal eine MR aufnehmen lassen. Meinem MR Ergebnis entsprechend leide ich an einer Entlordosierung am Lomber. An der L5-S1 Bandscheibe ist ein degenerativer Signalverlust vorhanden, auf dieser Höhe an der Bandscheibe diffuse Bulge am Boden hinter zentrale eng bodige Herniation, an den Duralschlauch zentral indantiert. Was bedeutet das, was muss ich tun? Ist es eine ernsthafte Situation? Ich bitte Sie um ihre Hilfe.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
16 Dezember 2016 20:20:24

Dort steht grob übersetzt, dass sich zwischen ihrem Steißbein und der Lende am Gelenk ein großer Bandscheibenvorfall ereignet hat, doch ob sie hierfür einen chirurgischen Eingriff benötigen oder nicht, müsste ich sie untersuchen. Wenn sie keinen Kraftverlust erlitten haben, kann vielleicht eine FTR durchgeführt werden. Alles Gute.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Ahmet Şahin
Ahmet Şahin  ::  Kreuzschmerzen
16 Dezember 2016 16:57:24

Guten Tag Herr Doktor
Meine Beschwerden sind folgende, wenn ich länger als 10 Minuten sitze, fangen zwischen meinem Steißbein und meiner Lende Schmerzen an. Wenn ich liege kommt es wieder von meiner Lende nach unten strahlend zu Schmerzen. Ich habe eine MR durchführen lassen und werde die Ergebnisse einem Arzt zeigen, doch er hat keinen Termin frei. Ich werde ihnen den Bericht und die MR CD über das Internet zusenden, und wäre ihnen sehr verbunden, wenn sie mir helfen könnten.
Ich bin 24 Jahre alt. Meine Kreuzschmerzen ertrage ich bereits seit 3 Jahren auf der linken Seite, doch in letzter Zeit haben die Schmerzen zugenommen. Ich bin Informatik Student und muss ständig am Tisch sitzen.
An der L5-S1 intervertebrale Bandscheibe ist ein degenerativer Signalintensitätsverlust auffällig.
Leichte Entlordosierung am Lomber.
An der L5-S1 Bandscheibe wurde ein hinter zentraler Bandscheiben-Vorsprung mit breiter Basis, der in den vorderen Epidural-Fett Bereich hineinragt beobachtet. Kein auffälliger Druckbefund.
Der Konus Medullaris und die Cauda equina normal bewertet.
Keine pathologischen Befunde am paravertebralen Weichgewebe.

Herr Doktor, ich habe Angst vor einer Lendenwirbel-Verschiebung. Sie können die MR Ergebnisse mit dem Deamon Tool Programm einsehen. Selbst wenn sie die MR nicht einsehen können, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn sie mir anhand der Berichte sagen könnten, ob es sich um eine Lendenwirbel-Verschiebung oder einen Bandscheibenvorfall handelt. Vielen Dank.
https://drive.google.com/file/d/0B9xy97-aEqkqUTRYNW9xaHl5Um8/view?usp=sharing

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
16 Dezember 2016 20:17:45

Ich wünsche erst einmal eine gute Besserung. Sie leiden nicht an einer Lendenwirbel-Verschiebung, sondern an einem Bandscheibenvorfall. Ein chirurgischer Eingriff erscheint nicht erforderlich. Leider habe ich es nicht fertiggebracht ihre MR-Ergebnisse einzusehen, doch ihr Bericht und ihre Befunde zeigen, dass eine Physiotherapie ausreichend sein sollte. Keine Lendenwirbel-Verschiebung, kein Grund zur Sorge.
Alles Gute.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Sevda doğuş
Sevda Doğuş  ::  Nackenschmerzen Und Bandscheibenvorfall An Der Hws
16 Dezember 2016 16:34:23

Entlordosierung der zervikalen Achse. Die C2-C3 intervertebralen Bandscheiben sind in normaler Konfiguration. Der vordere subarachnoider Abstand ist offen. Kord-Druck beobachtet. C3-C4 intervertebrale in normaler Konfiguration. Vorderer subarachnoider Abstand frei. Kord-Druck beobachtet. Beide neuralen Foramen frei. C4-C5 intervertebrale Bandscheiben in normaler Konfiguration. Vorderer subarachnoider Abstand frei. Kord-Druck beobachtet. Beide neuralen Foramen frei. C5-C6 intervertebrale Bandscheiben in normaler Konfiguration. Vorderer subarachnoider Abstand frei. Kord-Druck beobachtet. Beide neuralen Foramen frei. C6-C7 intervertebrale Bandscheiben in normaler Konfiguration. Vorderer subarachnoider Abstand frei. Kord-Druck beobachtet. Beide neuralen Foramen frei. Keine pathologische Signalveränderung an den Kord und Kord-Elementen im Untersuchungsbereich festgestellt. Paravertebrales Weichgewebe normal.
Ergebnis: Außer einer Entlordosierung der zervikalen Achse; normal Werte Zervikal bei der MR.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
16 Dezember 2016 20:12:18

Sie haben mir nichts weiter mitgeteilt, als einen normalen MR und eine Entlordosierung der HWS. Mit diesem MR Bericht kann ich ihnen leider nicht weiter helfen.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Murat metin
Murat Metin  ::  Herr Doktor Mein Sohn Ist 7 Jahre Alt, Aufgrund Seiner Kopfschmerzen Wurde Eine Mr Durchgeführt, Die Ergebnisse Habe Ich Ihnen Zu Kommen Lassen, Wenn Sie Sich Die Ergebnisse Einmal Ansehen Würden, Würde Ich Mich Sehr Freuen.
16 Dezember 2016 15:19:47

* Im Sagittalplan 5mm Querschnitt-Stärke FSE Technik mit T1 gewichtet,
* Im Axialplan 5mm Querschnitt-Stärke FSE Technik mit PD T2 gewichtet,
* Im Koronalplan 5mm Querschnitt-Stärke FSE Technik mit T2 gewichtet in den Segmenten durchgeführt.
* Retrozerebraler Bereich links im Paramedion-Teil vorne hinten mit 1cm gemessener arachnoider Zyste übereinstimmend. Würden sie mich über diesen Befund aufklären, ich wäre ihnen sehr verbunden.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
16 Dezember 2016 20:21:11

Machen sie sich keine Sorgen, diese Zyste ist bestimmt schon von Geburt an vorhanden und nicht gefährlich. Alles Gute.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Nuray basmacı
Nuray Basmacı  ::  Rückenmark
16 Dezember 2016 14:19:38

Guten Tag Herr Doktor, mein Sohn ist 13 Jahre alt und klagt über Kopf- und Nackenschmerzen. Der Arzt wollte eine MR, im Ergebnis wurde im Rückenmark eine Flüssigkeit festgestellt, danach wurde eine breitere MR durchgeführt, im Ergebnis steht, auf C6 Ebene zentral im Spinalkanal fokale Auffälligkeit, und auf C6 Ebene zentral im Spinalkanal AP Durchmesser ca. 1,5mm gemessen, auffällig beobachtet und da steht eigentlich auch noch mehr.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
16 Dezember 2016 20:10:28

Gute Besserung. Eine Wassereinlagerung im Rückenmark bedarf einer näheren Untersuchung. Es kann eine Kleinhirn-Absenkung (Chiari-Malformation) oder ein Bandscheibenvorfall an der HWS oder ein Druck auf die Wirbel vorhanden sein, das muss erst geklärt werden. Doch machen sie sich keine Sorgen. In solchen Fällen sind generell vorangegangene Traumen schuld, sie schreiten selten voran, und es wird bestimmt kein Handlungsbedarf bestehen.
Alles Gute.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Bahar Demirat
Bahar Demirat  ::  Nacken Mr Bewertung
16 Dezember 2016 11:29:53

Sehr geehrter Herr Doktor; ich klage über Taubheitsgefühle in den Armen und Beinen, über Brennen, Kribbeln und Kitzeln. Außerdem habe ich an meiner linken Schulter und dem linken Arm, sowie am Nacken heftige Schmerzen. Aufgrund dieser Schmerzen bin ich zum Neurologen gegangen. Es eine Hals- und Hirn-MR durchgeführt. Das Ergebnis der Hirn-MR war normal. Die Ergebnisse der Hals-MR sind wie folgend:
ZERVIKALE SPINALE MR UNTERSUCHUNG Technik: Multi flächige, Multi sequentielle Querschnitte.“
Entlordosierung der HWS. „ Zervikale intervertebrale Beinscheiben Signalintensität Degeneration sekundär in den T2 gewichteten Serien vermindert. „ Zervikale Wirbelkorpus-Höhen und Kortikomedulläre Signalverteilung in normalen Grenzen. „Die Konturen der zervikalen intervertebralen Bandscheiben hinten sind gerade. Spinalkanal, bilateral neurale Foramen-Weiten normal. Kein Druck auf den neuralen Elementen beobachtet. „Zervikale Spinal-Kord Stärke und Signalintensität normal. Atlantoaxial Gelenk Beziehung, Kraniozervikale Kreuzung normal. „Das parazervikale Weichgewebe zeigt keine pathologischen Signalveränderungen innerhalb der Querschnitte. BEWERTUNG: „Entlordosierung an der HWS, an den intervertebralen Bandscheiben Degeneration sekundär Signalintensität vermindert. Schlappheit, Kraftmangel, verschwommenes Sehen und ähnliche Beschwerden vorhanden.. Was soll ich nun tun… Ich bitte Sie um Ihre Beurteilung und Ihre Bewertung.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
16 Dezember 2016 20:07:59

Ich möchte ihnen dafür danken, dass sie mir alle ihre Beschwerden mit beschrieben haben. Die Hals-MR war eine gute Entscheidung. Im Ergebnis wird eine Entlordosierung an der HWS festgestellt. Ich würde ihnen nun vorschlagen, aufgrund ihrer Schlappheit und Müdigkeit mal ihren B12 Gehalt im Blut überprüfen zu lassen. Für das verschwommene sehen, würde ich mehr Details brauchen. Haben sie Sehschwierigkeiten, tragen sie eine Brille. Sind sie Blutdruck-Patientin, werden sie Ohnmächtig oder erleiden sie Anfälle, hatten sie schon einmal Harninkontinenz oder Übelkeit und Erbrechen.
Ich wünsche eine gute Besserung.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Fatma Koç
Fatma Koç  ::  Kranial Mr Untersuchung
15 Dezember 2016 23:37:52

In beiden zerebralen Hemisphären, weiße Substanzen stellenweise mit Verbindungstendenz verbreitet T2 hyperintense Signale vorhanden. Chronische Mikroischämische Veränderungen vorhanden. Hinter vaskuläre Leerräume leicht hervorgetreten. Im oberen zervikalen Bereich extrem degenerative Bandscheibenkrankheitsbefunde und Spondylose vorhanden, dies steht im Bericht. Würden Sie mich aufklären, was das heißt. Vielen Dank.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
16 Dezember 2016 20:03:28

Sie müssen eine Hals-MR durchführen lassen. Doch wenn Sie mir die Ergebnisse schreiben, schreiben Sie bitte noch Ihre Beschwerden und Ihr Alter dazu. Alles Gute.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

özgür keser
Özgür Keser  ::  Muss Hiervor Angst Haben Dr. Önal?
15 Dezember 2016 23:20:40

Technik: T1 und T2 Sagittal T2 Axial Aufnahmen.
Befunde:
Entlordosierung der HWS.
Die Wirbelkorpus Höhen sind natürlich, die Signalintensität Verteilung ist regelmäßig.
Die Intervertebralen Bandscheibenhöhen sind natürlich.
An den im Sichtbereich befindlichen intervertebralen Bandscheiben Degeneration sekundär T2 Intensitätsverlust vorhanden.
Auf C3-4 Ebene eine diffuse Bandscheibenauslauf beobachtet, der den vorderen subarachnoiden Abstand verengt. Linker neuraler Foramen ist vom inferior verengt.
Auf C4-5 Ebene diffuser Bandscheibenauslauf, der den vorderen subarachnoiden Abstand oblitiert, und auf den Spinal-Kord Druck ausübt und ein zentraler Bandscheiben-Vorsprung beobachtet. Neuraler Foramen offen.
Auf C5-6 Ebene diffuser Bandscheibenauslauf, der den vorderen subarachnoiden Abstand oblitiert, und mit dem Spinal-Kord in Berührung kommt und ein zentraler-linksseitiger Bandscheiben-Vorsprung beobachtet. Linker neuraler Foramen verengt.
Auf C6-7 Ebene diffuser Bandscheibenauslauf, der den vorderen subarachnoiden Abstand verengt beobachtet. Linker neuraler Foramen verengt.
Es wurde ein linker parazentraler Bandscheiben-Vorsprung beobachtet der auf den Ebenen C7-T1, T1-T2, T2-T3 und T3-4 den vorderen subarachnoiden Abstand oblitiert und auf den Ebenen C7-T1 und T1-2 auf den Spinal-Kord einen Druck ausübt.
Die hinteren Konturen der Bandscheiben werden als natürlich bewertet, die neuralen Foramen-Weiten wurden normal beobachtet.
Die Spinalkanal-Weite, die zervikal Spinal-Kord Signalintensität Verteilung und die paravertebralen Weichgewebe Pläne sind natürlich.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
16 Dezember 2016 20:02:24

Sie haben in 2 Abständen links eine auffällige, mehrgradige Abnutzung. Doch da Sie mir Ihr Alter und Ihre Beschwerden nicht geschildert haben, kann ich Ihnen nicht sagen wie ernsthaft es ist.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

HAYRETTİN ÇALIŞKAN
Hayrettin Çalişkan  ::  Nackenschmerzen
15 Dezember 2016 21:14:36

ZERVIKAL MR Untersuchung Technik Sagittal Plan SE T1 und FSE T2 gewichtet. Axial Plan GRE gewichtet. Entlordosierung der HWS. Kraniozervikale Kreuzungserscheinung normal. Wirbelkorpus vordere Ecken degenerativ osteophytäre Erscheinungen vorhanden. Zervikal intervertebrale Bandscheibe T2A Sequenzen degenerativ sekundär Intensitätsminderung vorhanden. C5-6, C6-7 intervertebrale Gelenk Zwischenräume verengt, an den Endplatten Typ 3 degenerative Veränderungen beobachtet. C2-3 C3-4, C4-5 Ebenen nicht Druck ausübender Bandscheiben Vorsprung vorhanden. C5-6 und C6-7 Ebenen hinterer Bandscheiben-Vorsprung vorhanden, minimaler Druck auf den Spinal-Kord vorne. C3-4, C4-5, C5-6, C6-7 Ebenen bilaterale neurale Foramen degenerative Veränderungen damit zusammenhängend minimale Verengungen. Auf den übrigen Ebenen sind die intervertebralen Bandscheiben-Höhen und Signale natürlich, die hinteren Konturen gleichmäßig. Die Wirbelkorpus Höhe ist normal. Spinal-Kord in normaler Stärke und mit normalen Signaleigenschaften beobachtet. Keine Intra- oder Extra Thekale-Kollektion oder Massenläsion festgestellt. In den Paravertebralen Bereichen keine Pathologie festgestellt. ERGEBNIS: Entlordosierung der HWS. Wirbelkorpus vordere Ecken degenerativ osteophytäre Formationen vorhanden. An den zervikalen intervertebralen Bandscheiben in den T2A Sequenzen degenerative sekundäre Intensitätsminderung vorhanden. C5-6, C6-7 intervertebrale Gelenk-Zwischenräume verengt, an den End-Platten Typ 2 degenerative Veränderungen beobachtet. C2-3, C3-4, C4-5 Ebenen Bandscheiben-Vorsprünge vorhanden die keinen Druck ausüben. Auf den C5-6 und C6-7 Ebenen hintere Bandscheiben-Vorsprünge vorhanden, die auf dem Spinal-Kord von vorne minimalen Druck ausüben. Auf den C3-4, C4-5, C5-6, C6-7 Ebenen bilaterale neurale Foramen degenerative Veränderungen damit zusammenhängend minimale Verengung. Herr Doktor meine HWS ist entlordosiert oder ist das ein Bandscheibenvorfall, ich fühl mich wirklich unwohl, und würde mich freuen, wenn sie mir helfen können.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
15 Dezember 2016 22:44:59

Sie haben eine Halswirbelsäulen-Deformierung, also eine Spondylose. Es kann zu Harninkontinenz, Geschlechtsfunktionsstörungen, Schwindel, Gleichgewichtsverlust und Fallsucht, sowie Kraftverlust in den Händen und Armen, und ähnlichem führen. Eine neurologische Untersuchung wird zeigen, in welchem Stadium Sie sich befinden.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

serpil dalga
Serpil Dalga  ::  Hydrozephalus
15 Dezember 2016 18:14:03

Herr Doktor ich habe einen syrischen Nachbarn, er ist zwanzig Jahre alt und Hydrozephalus Patient. Die Ärzte am Inegöl Staatliches Krankenhaus sagen, dass er operiert werden muss, aber die Operation von einem Facharzt oder an einer Universitätsklinik durchgeführt werden muss. Wir sind in eine Spezialklinik und das Universitätsklinikum Bursa gegangen, doch in beiden Einrichtungen haben die Ärzte ohne Angabe von Gründen gesagt, dass eine OP nicht durchführbar ist. Können sie uns bitte in dieser Sache aufklären.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
15 Dezember 2016 22:42:57

Hierfür müsste ich zuerst einmal die Symptome des Patienten und die Aufnahmen kennen, damit ich sagen kann ob ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist oder nicht. Eine Operation kann so durchgeführt werden, dass ein Shunt eingesetzt werden kann oder eine endoskopische Ventrikulostomie durchgeführt werden kann, und diese Operationen können wirklich überall durchgeführt werden. Es sind Eingriffe, die noch nicht mal 1 Stunde dauern.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

esra bozkurt
Esra Bozkurt  ::  Nacken-Bandscheibenvorfall Mr
15 Dezember 2016 14:55:20

Physiologische zervikale Lordose und ein leicht verdrehter Winkel vorhanden.
Auf der Ebene C6-C7 noch stärker sichtbare Verengungen an den Bandscheibenabständen beobachtet.
Bandscheiben-Intensitäten T2 Images degenerationsbedingt vermindert.
Wirbelkorpus Ecken kleine osteophytäre Formationen vorhanden.
Auf der Ebene C3-C4 hintere Bulge davon abhängig vordere subarachnoider Abstand minimal oblitär, rechts neurale Foramen Eingang verengt, rechte foraminale Ebene Nervenwurzeln irritiert.
Auf der Ebene C4-C5 rechts zentrallateraler Bandscheiben-Vorsprung vordere subarachnoider Abstand vom rechten anteriolateral partial oblitär, Thekalsack Abgang rechts Nervenwurzeln irritiert.
Auf der Ebene C5-C6 diffuse Bulge davon abhängig vordere subarachnoider Abstand oblitär, neurale Foramen rechts auffälliger verengt, auf beiden foraminalen Ebenen Nervenwurzeln rechts auffälliger unter Druck, Spinalkanal leicht verengt.
Auf der Ebene C6-C7 zentral-links zentrallateral subligamantärer extrudierte Herniation anteriore subarachnoider Abstand von vorne und linkt anteriolateral oblitiert. Neurale Foramen verengt, Thekalsack Abgang links deutlicher, Druck auf die Nervenwurzen vorhanden, auf beiden foraminalen Ebenen Druck auf die Nervenwurzeln vorhanden, Spinalkanal links lateral verengt, Spinal-Kord links anteriolateral Druck vorhanden.
Auf Ebene C7-TH1 hintere Bulge abhängig davon anteriore subarachnoider Abstand minimal oblitiert, neurale Foramen offen.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
15 Dezember 2016 22:40:54

Sie haben mir keine klinischen Informationen gegeben, sie haben mir noch nicht einmal ihre Beschwerden geschildert.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

ESRA KARAKUS
Esra Karakus  ::  Nackenschmerzen
15 Dezember 2016 09:31:05

Guten Tag Herr Doktor. Ich habe ihnen meine Hals-Hirn MR Ergebnisse vom Mai 2014 unten beschrieben. Ich habe letztes Jahr eine Physiotherapie durchgeführt. Meine Nacken- und Rückenschmerzen haben wieder zugenommen, ich habe Schmerzen, die in die linke Brusthälfte, in den Rücken und in die Arme ausstrahlen. Ich brauche wirklich ihre Hilfe, was soll ich tun, ich danke ihnen im Voraus und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag.
ZERVIKALE MR UNTERSUCHUNG
T1 und T2 gewichtet Sagittal Untersuchung
Auf C4-5, C5-6 degenerativer Signalintensitätsverlust vorhanden.
Auf C4-5 zentral Bulge beobachtet.
Auf C5-6 zentral Bandscheiben-Vorsprünge beobachtet.
Die übrigen Wirbelkorpus Höhen und Signale, sowie die Bandscheiben Höhen und Signale sind natürlich. Zervikale Medulla Spinal Kalibration ist natürlich, das Signal homogen. Bei der Myelographie Sequenz äußerlicher Druck auf den Duralsack beobachtet.
Axial Untersuchung; der Duralsack auf der zervikalen Bandscheibenebene, die hinteren und vorderen Nervenwurzeln, epiduralen und paravertebralen Bereiche natürlich beobachtet.

ZEREBRAL MR UNTERSUCHUNG
FLAIR, T1 und T2 gewichtet, axial, sagittal Untersuchungen;
4. Ventrikel Mittellinie, normale anatomische Konfiguration und Weite. Zerebellar Vermis und Hemisphäre, Bulbus, Pons, Mesencephalon Signaleigenschaften natürlich. Basale Zisternen frei. Auf der Retrozerebellar Zisterne Mittellinie zu einer arachnoiden Zyste mit einem ca. 1,5cm Durchmesser passende Erscheinung beobachtet.
Supratentorial Untersuchung, 3. Ventrikel Mittellinie, lateral Ventrikel symmetrisch, normale Weite. Bilateral Periventrikuläre weiße Substanzbereiche, Thalamus, Basalganglien, interne und externe Kapsel Eigenschaften, Corpus callosum natürlich.
Sylvian Fissur und kortikale Sulci Weiten normal.
Sellare und parasellare Bereiche natürlich.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
15 Dezember 2016 22:39:39

Die Zyste im Hirn ist angeboren und unwichtig. Die Schmerzen werden nur mit PTR nicht weggehen. Sie sollten aber die Bewegungen, die ihnen gezeigt wurden, weiterhin durchführen, damit ihre Halsmuskulatur verstärkt wird. Wenn ihre Schmerzen weiterhin anhalten, sollten sie sich unbedingt an einen Neurochirurgen wenden.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Hatice
Hatice  ::  L4-5
14 Dezember 2016 12:19:44

Am Ende der Lomber MR Untersuchung wurde festgestellt, L4-5 Ebene leichter Druck auf Duralsack durch Bandscheiben-Bulg beobachtet. Was heißt das Herr Doktor…

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
15 Dezember 2016 22:36:13

Wie sie sicherlich verstanden haben wird ein schwacher Druck ausgeübt, also nichts zu überstürzen, melden sie sich einfach bei einer Physiotherapie an.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Kenan Ozturk
Kenan Ozturk  ::  Mr Ergebnis
14 Dezember 2016 00:50:02

Hallo Herr Doktor,
Es wurde auf der sagittalen Achse eine minimale Rotoskoliose deren Öffnung nach links zeigt beobachtet.
Entlordosierung der HWS. Zervikale Bandscheiben Signalintensitäten T2 gewichtet untersucht, degenerativ sekundärer Signalverlust beobachtet. Auf der C5-6 Ebene links parazentral Bulge links gewichtet subarachnoider Abstand und links neurale Foramen Einlass teilweise verengt, Spinal-Kord benachbart, links neurale Wurzel vertebrale Gelenk Hypertrophie zusammen eine minimale Vertiefung vorhanden.

Doz. Dr. M. Bülent Önal
Doz. Dr. M. Bülent Önal
15 Dezember 2016 22:35:19

Sie haben mir keine klinischen Befunde mitgeteilt, nur ihren MR Bericht kopiert. Das einzige was ich sagen kann ist das sie eine Rotoskoliose, also eine Hals-Deformierung haben.
Der Inhalt dieser Seite dient rein informativen Zwecken, für einen Befund und eine Behandlung müssen sie sich an einen Arzt wenden.

Doz. Dr. M. Bülent Önal Hoşnudiye Mah. Acıbadem Sk. No:19 Eskibağlar - Tepebaşı / Eskişehir +90 222 214 44 44 %62%75%6c%65%6e%74%6f%6e%61%6c%40%68%6f%74%6d%61%69%6c%2e%63%6f%6d